Jahrgang:
Weißburgunder Maximum 2017
Weißburgunder hat bei uns lange Tradition. Dr. Bruno Hiedler war der erste Winzer, der die Sorte 1955 im Donauraum auspflanzte. Eine Zeit, in der kleine Trauben alles andere als 'en vogue' waren. Von genau diesem Weingarten stammt unser Maximum. Eine interessante & alte Rebgenetik ist Grundstein dieses großen Weißburgunders. Der uralte Rebbestand steht am Fuße der Lage Schenkenbichl. Hier wurzeln sie auf Flussschotter des abgewanderten Loisbachtals, der vom kalkreichen Löss durchzogen ist. Vor seiner Füllung reift der Burgunder mindestens zwei Winter im großen Akazienfass auf der Feinhefe. Ein Kultwein.
Flaschen
Alle Preise inkl. 20% MwSt, zzgl. Versand
Vinifikation
Nach mehrfacher Selektion Mitte Oktober von Hand gelesen. Gerebelt und angequetscht. Keine Maische- bzw. Mostschwefelung. Sanfte Pressung mit geringem Druck. Im großen Akazienfass vergoren, mit kultivierter Hefe aus dem Kamptal. Zwei Winter Fassreife auf der Feinhefe. Abgefüllt im April 2019, bei hohem Atmosphärendruck und der zunehmenden Mondphase.
Weinbeschreibung
Einladende Nase nach Milchbrötchen, etwas Nusscreme, Biskuit, eskortiert von leicht malzigen Schattierungen, ein bisschen wie feiner, urlater Cognac; subtiler Holzeinsatz, der die Frucht prächtig unterstützt; saftiger Verlauf, vollmundig, generös, ausgewogen, mit einer attraktiven Orangennote im langen Finish.
Alkoholgehalt
14 % vol.
Reifepotential
20 Jahre +
Serviertemperatur
Gekühlt, ca. 11°C