Jahrgang:
Grüner Veltliner Ried Schenkenbichl 2018
→ Jahrgang 2017 ebenfalls verfügbar
Die Trauben dieses Veltliners stammen von den höchst gelegenen Terrassen der Lage Schenkenbichl, gewachsen auf rund 315 m Seehöhe. Es sind 60 Jahre alte Rebstöcke, die hier tief im kristallinen Gesteinspaket wurzeln. Die Lage ist Teil der Überreste eines uralten Gebirges, an dessen Stelle die dunklen Amphibolite bis an die Oberfläche treten. Im Wein zeigt sich deutlich der Einfluss des kargen Urgestein-Bodens. Er lässt kühle, elegante Weine mit würzig-mineralischer Salzigkeit heranreifen.
[1.ÖTW = Klassifizierte Lage, Erste Lage] [Ried = Lage (Österr.)]
Flaschen
Alle Preise inkl. 20% MwSt, zzgl. Versand
Vinifikation
Ende September selektiv von Hand gelesen. Gerebelt und gequetscht. Kurze Maischestandzeit. Sanfte Pressung mit geringem Druck. Keine Mostschwefelung. Gärung im großen Akazienfass, mit kultivierter Hefe aus dem Kamptal. Mehrmonatige Reife im Fass auf der Feinhefe. Abfüllung im August 2019, bei hohem Atmosphärendruck und der zunehmenden Mondphase.
Weinbeschreibung
Dunkle, rauchige Nase, würziges Entrée, gefolgt von kühlen, mineralischen Akzenten und einem hinreißenden Aromengeflecht aus feinstem Tabak und mediterranen Kräutern, immer wieder blitzt helle Citrusfrucht auf; am Gaumen sind Frucht und Würze ineinander verwoben, Oregano, Grapefruit, Zitronenäpfel, Nadelwald, salzig-kristalline Mineralik, das Säurerückgrat sorgt für Zug, betonte Finesse.
Alkoholgehalt
13,5 % vol.
Reifepotential
13 Jahre +
Serviertemperatur
Gekühlt, ca. 11°C
Bewertungen
17